By Florian Eckert

Florian Eckert untersucht die abweichenden Privatisierungsstrategien postkommunistischer Staaten. Während die wirtschaftlichen Transformationsprozesse in Westeuropa meist Schritt für Schritt in Jahrhunderten abgelaufen sind, werden sie in Osteuropa in einem Jahrzehnt von einer politischen Elite konzipiert und realisiert. Für ein solches ökonomisches Projekt, den Umbau planwirtschaftlicher Ordnungen hin zu Marktwirtschaften, fehlt es an historischen Vorbildern. Damit einher gehen zahlreiche Probleme, welche den postkommunistischen Systemwechsel zusätzlich belasten.

Show description

Read or Download Vom Plan zum Markt: Parteipolitik und Privatisierungsprozesse in Osteuropa PDF

Similar german_11 books

Spanien: Wirtschaft — Gesellschaft — Politik

Diese bewährte Gesamtdarstellung zu Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Spanien liegt nun in einer vollkommen überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Wer Informationen zu einem der wichtigsten EU-Länder braucht, greift zu diesem Buch.

Zur Soziologie des Essens: Tabu. Verbot. Meidung

Wenn das Thema der Nahrungsauswahl in unserem Alltag zur Sprache kommt, so geht es zumeist um Aspekte einer "gesunden" oder "ungesunden" Ernährungsweise, um Folgen der Über-oder Unterernährung, um die Brenn­ stoffzufuhr, den nutrition- und Mineralgehalt, welchen ein Nahrungsmittel aufzuweisen hat. Wir hören und sprechen von Gesundheitsschädigungen durch Nahrung, von "BSE-Fleisch", Cholesterin oder verstrahltem Gemüse, ebenso wie von der Gesundheitsförderung durch Diät- und Bioprodukte.

Sowjetische Militärstrategie

In einem großen Teil der ausgedehnten westlichen Literatur über sowjetische Ange­ legenheiten ist in den letzten Jahren in zunehmendem Maße erkannt worden, daß ein Wandlungsprozeß innerhalb des Sowjetsystems im Gange ist. In der Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Erziehung, Kultur, der Wissenschaft und in militärischen Dingen - um nur einige Gebiete zu nennen - hat es Zeichen der Wandlung und der Anpassung an neue Gegebenheiten gegeben, als das Sowjetsystem aus der Stalin­ Ära in diejenige Chruschtschows überging.

Extra info for Vom Plan zum Markt: Parteipolitik und Privatisierungsprozesse in Osteuropa

Example text

In Bezug auf ihre zukünftige wirtschaftliche Situation im Vergleich zur Ausgangssituation sind diese weniger optimistisch; sie werden G > S > R bevorzugen. Je mehr die Zuversicht in die Leistungen eines demokratischen, marktwirtschaftlichen Systems sinkt, desto eher wird S > G > R angestrebt (Przeworski 1991: 164). 2. Kollaps. Wie beim von unten erzwungenen Wechsel verschiebt sich die entscheidende Akteurskonstellation zugunsten der breiten Massen und der Oppositionsbündnisse. Im Gegensatz zu diesem geht der Prozess jedoch mit einem „abrupten Zusammenbruch“ (Merkel 1999: 132) einher – das alte Regime kollabiert.

000 Seiten starke Katalog (Vachudova 2001: 12) umfasst 1. freien Güterverkehr, 2. freien Personenverkehr, 3. freien Dienstleistungsverkehr, 4. freien Kapitalverkehr, 5. Unternehmensrecht, 6. Wettbewerbsrecht und -politik, 7. Landwirtschaft, 8. Fischerei, 9. Verkehrspolitik, 10. Steuern, 11. Wirtschafts- und Währungsunion, 12. Statistik, 13. Sozialpolitik und Beschäftigung, 14. Energie, 15. Industriepolitik, 16. kleine und mittlere Unternehmen, 17. Wissenschaft und Forschung, 18. Aus- und Weiterbildung, 19.

Wirtschafts- und Währungsunion, 12. Statistik, 13. Sozialpolitik und Beschäftigung, 14. Energie, 15. Industriepolitik, 16. kleine und mittlere Unternehmen, 17. Wissenschaft und Forschung, 18. Aus- und Weiterbildung, 19. Telekommunikations- und Informationstechnologien, 20. Kultur und audiovisuelle Medien, 21. Regional- und Strukturpolitik, 22. Umwelt, 23. Verbraucherpolitik und Gesundheitsschutz, 24. Zusammenarbeit im Bereich Justiz und Inneres, 25. Zollunion, 26. Außenbeziehungen, 27. Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik, 28.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 17 votes