By Fabian Kessl, Christian Reutlinger

Die sozialräumliche measurement sozialer Zusammenhänge ist seit Anfang der 1990er Jahre zunehmend als suitable erkannt worden. Veränderte Raumordnungen bestimmen das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen und diese prägen mit ihrem Verhalten die räumlichen Zusammenhänge der Kinder- und Jugendarbeit. Mit dem internationalen Programm SPIELRAUM knüpft die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) an diese raumbezogene Ausrichtung von Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit an. Anhand von Evaluationsergebnissen dieses Programms wird in diesem Buch das konzeptionelle Modell der Bildungsräume vorgestellt und zentrale Ergebnisse der overview hinsichtlich ihrer Konsequenzen für die Weiterentwicklung einer sozialräumlichen Kinder- und Jugendarbeit im urbanen Raum und quartierbezogener Bildungsprojekte konkretisiert.

Show description

Read Online or Download Urbane Spielräume: Bildung und Stadtentwicklung PDF

Similar german_11 books

Spanien: Wirtschaft — Gesellschaft — Politik

Diese bewährte Gesamtdarstellung zu Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Spanien liegt nun in einer vollkommen überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Wer Informationen zu einem der wichtigsten EU-Länder braucht, greift zu diesem Buch.

Zur Soziologie des Essens: Tabu. Verbot. Meidung

Wenn das Thema der Nahrungsauswahl in unserem Alltag zur Sprache kommt, so geht es zumeist um Aspekte einer "gesunden" oder "ungesunden" Ernährungsweise, um Folgen der Über-oder Unterernährung, um die Brenn­ stoffzufuhr, den diet- und Mineralgehalt, welchen ein Nahrungsmittel aufzuweisen hat. Wir hören und sprechen von Gesundheitsschädigungen durch Nahrung, von "BSE-Fleisch", Cholesterin oder verstrahltem Gemüse, ebenso wie von der Gesundheitsförderung durch Diät- und Bioprodukte.

Sowjetische Militärstrategie

In einem großen Teil der ausgedehnten westlichen Literatur über sowjetische Ange­ legenheiten ist in den letzten Jahren in zunehmendem Maße erkannt worden, daß ein Wandlungsprozeß innerhalb des Sowjetsystems im Gange ist. In der Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Erziehung, Kultur, der Wissenschaft und in militärischen Dingen - um nur einige Gebiete zu nennen - hat es Zeichen der Wandlung und der Anpassung an neue Gegebenheiten gegeben, als das Sowjetsystem aus der Stalin­ Ära in diejenige Chruschtschows überging.

Additional resources for Urbane Spielräume: Bildung und Stadtentwicklung

Sample text

Diese Art der kommunikativen Rückkopplung von Inhalten aus der wissenschaftlichen Prozessbegleitung ist als wichtiger Schritt zu werten, eine Brücke zwischen „Evaluationswissen“ und dem praktischen Umsetzungshandeln zu bauen. Themen waren z. B. Partizipation und Umgang mit Vielfalt Jugendlicher in Beteiligungsprozessen. Austausch mit interessierten Dritten unterstützen: In einem Workshop mit Vertretern aus Stadtentwicklung und Bauleitplanung, Jugendhilfe und Sport un43 Heike Prüße terstützte die wissenschaftliche Prozessbegleitung die Diskussion mit Erkenntnissen über Beteiligungserfahrungen Jugendlicher bei der Planung und Gestaltung von Sport- und Bewegungsangeboten.

Combrink, Claudia/Rulofs, Bettina/Schmitt, Sabine (2008): Evaluation des Programms „MädchenStärken“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. pdf. 30. März 2012. Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) SPIELRAUM (2007): Was ist SPIELRAUM. id=9. 15. Mai 2012. ) (2010): Sozialraum. Eine Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Lamprecht, Juliane (2012): Rekonstruktiv-responsive Evaluation in der Praxis. Neue Perspektiven dokumentarischer Evaluationsforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Kessl, C. 1007/978-3-531-94082-3_4, © Springer Fachmedien Wiesbaden 2013 37 Heike Prüße 1 Zum Programm SPIELRAUM SPIELRAUM ist ein Kooperationsprogramm zwischen der DKJS und dem Sportartikelhersteller Nike. Ziel ist es laut Programmkonzept (DKJS 2007), in den Städten Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Wien und Zürich sozialpädagogische Initiativen dabei zu unterstützen, gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen öffentliche Flächen mit neuen Nutzungskonzepten für Sport, Bewegung und informelle Bildung auszugestalten.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 9 votes