By In Rib Baek

1. 1 Die Transformation des Wohlfahrtsstaates – Umbau, Abbau oder Erhaltung? 1. 1 Die Transformation des Wohlfahrtsstaates Mit den Weltwirtschaftskrisen von 1974/75 und 1980-82 gerieten die e- wickelten kapitalistischen Länder in eine tiefe sozioökonomische Krise. Das Wirtschaftswachstum ging ständig zurück. Die Arbeitslosigkeit und die Armut nahmen drastisch zu. Die Struktur der traditionellen Familie wurde allmählich instabil. Die Staaten reagierten mit verschiedenen Maßnahmen und Reformen, um die neuen Probleme zu beseitigen. Die Schwierigkeiten und Probleme wurden jedoch nicht wirklich behoben. Vielmehr ist der Modus der Intervention des Staates, d. h. der Wohlfahrtsstaat an sich, der früher als software des Krisenmanagements hoch gewürdigt worden struggle, „selbst zum Objekt perman- ter Krisendiagnostik und – offensichtlich vergeblicher – Krisenbewältigung - worden. “ (Lessenich 2000: sixty five) Vor diesem Hintergrund werden nun die po- tischen Bestrebungen zur Transformation des Wohlfahrtsstaates fortgesetzt, um ihn an die neuen sozioökonomischen Umstände anzupassen. Während der letzten zwei Jahrzehnte wurden bereits viele Monographien und Bücher veröffentlicht, welche die Transformationstrends der Wohlfahr- staaten der westeuropäischen Länder darstellen. Die Ergebnisse der Unt- suchungen sind grob in folgende drei Arten zu unterteilen: Umbau, Abbau oder Erhaltung. Zum Beispiel stand mit Bezug auf die Transformation des deutschen Wohlfahrtsstaates bei den Erklärungen einiger Akademiker, so bei Lothar Lißner und Josef Wöss (1999), der Umbau im Zentrum. Einige, z. B. Christoph Butterwegge (2001), betonten den Abbau oder Rückbau des Wohlfahrtsstaates. Bei den Erklärungen der dritten Gruppe, so unter anderem Josef Schmid (2002), standen Erhaltung und/oder Kontinuität zwischen Vergangenheit und Heute im Mittelpunkt.

Show description

Read or Download Restrukturierung der Sozialen Sicherungssysteme in den Postfordistischen Gesellschaftsformationen: Eine vergleichende Analyse von Großbritannien, Schweden und Deutschland PDF

Similar analysis books

Stochastic Phenomena and Chaotic Behaviour in Complex Systems: Proceedings of the Fourth Meeting of the UNESCO Working Group on Systems Analysis Flattnitz, Kärnten, Austria, June 6–10, 1983

This publication comprises all invited contributions of an interdisciplinary workshop of the UNESCO operating team on structures research of the ecu and North American zone entitled "Stochastic Phenomena and Chaotic Behaviour in advanced Systems". The assembly used to be held at lodge Winterthalerhof in Flattnitz, Karnten, Austria from June 6-10, 1983.

Arbeitsbuch Mathematik für Ingenieure: Band I: Analysis und Lineare Algebra

Das Arbeitsbuch Mathematik für Ingenieure richtet sich an Studierende der ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen. Der erste Band behandelt Lineare Algebra sowie Differential- und Integralrechnung für Funktionen einer und mehrerer Veränderlicher bis hin zu Integralsätzen. Die einzelnen Kapitel sind so aufgebaut, dass nach einer Zusammenstellung der Definitionen und Sätze in ausführlichen Bemerkungen der Stoff ergänzend aufbereitet und erläutert wird.

Extra resources for Restrukturierung der Sozialen Sicherungssysteme in den Postfordistischen Gesellschaftsformationen: Eine vergleichende Analyse von Großbritannien, Schweden und Deutschland

Example text

13 In den beiden Paragraphen geht es um die Förderung einer engen Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedsstaaten in sozialen Fragen. ” (Kuhnle und Alestalo 2000: 6, zit. n. Jessop 2008: 214) „Es gibt kein europäisches Sozialrecht, das individuelle Leistungsansprüche gegenüber Brüssel verleiht. Es gibt keine direkten Steuern, die an die EU abzuführen und dort dann in einem Sozialhaushalt auszugeben wären. Erst recht sind keine Beiträge an eine europäische Sozialeinrichtung zu entrichten, mit denen Anrechte auf Sozialleistungen erworben würden.

Nach der Analyse des Staatshaushaltes des kapitalistischen Staates hat O’Connor die staatlichen Ausgaben in ‚soziales Kapital‘ (social capital) und ‚soziale Unkosten‘ (social expenses) unterteilt. Und das soziale Kapital lässt sich in ‚soziale Investition‘ (social investment) und ‚soziale Konsumtion‘ (social 48 2 Die Transformation der sozialen Funktion des kapitalistischen Staates consumption) einordnen. h. die soziale Investition und die soziale Konsumtion, die Funktion der Akkumulation des kapitalistischen Staates erfüllt.

Seit Ende der 90er Jahre gehören die Umstrukturierung der Finanzmärkte der Mitgliedsländer und die Herstellung eines europäischen Wertpapiermarktes zu den obersten Prioritäten der EU (Bieling und Deppe 2003: 519; Huffschmid 2002: 250-252). Im Verlauf dieser Europäischen Integration bildet sich nun eine gemeinsame europäische Ökonomie, eine „ ,transnationale Interessensynthese der Akkumulation‘ relativ kohärent mit neuen – zumeist stärker marktunterworfenen 34 2 Die Transformation der sozialen Funktion des kapitalistischen Staates – europäisierten Regulationsmodi“ (Bieling 1995a: 21; Hervorhebung im Original), heraus.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 24 votes