By Dr. med. Michael Fresenius, Dr. med. Michael Heck (auth.)

Show description

Read or Download Repetitorium Intensivmedizin: Vorbereitung auf die Prüfung ≫Intensivmedizin≪ PDF

Similar german_11 books

Spanien: Wirtschaft — Gesellschaft — Politik

Diese bewährte Gesamtdarstellung zu Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Spanien liegt nun in einer vollkommen überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Wer Informationen zu einem der wichtigsten EU-Länder braucht, greift zu diesem Buch.

Zur Soziologie des Essens: Tabu. Verbot. Meidung

Wenn das Thema der Nahrungsauswahl in unserem Alltag zur Sprache kommt, so geht es zumeist um Aspekte einer "gesunden" oder "ungesunden" Ernährungsweise, um Folgen der Über-oder Unterernährung, um die Brenn­ stoffzufuhr, den nutrition- und Mineralgehalt, welchen ein Nahrungsmittel aufzuweisen hat. Wir hören und sprechen von Gesundheitsschädigungen durch Nahrung, von "BSE-Fleisch", Cholesterin oder verstrahltem Gemüse, ebenso wie von der Gesundheitsförderung durch Diät- und Bioprodukte.

Sowjetische Militärstrategie

In einem großen Teil der ausgedehnten westlichen Literatur über sowjetische Ange­ legenheiten ist in den letzten Jahren in zunehmendem Maße erkannt worden, daß ein Wandlungsprozeß innerhalb des Sowjetsystems im Gange ist. In der Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Erziehung, Kultur, der Wissenschaft und in militärischen Dingen - um nur einige Gebiete zu nennen - hat es Zeichen der Wandlung und der Anpassung an neue Gegebenheiten gegeben, als das Sowjetsystem aus der Stalin­ Ära in diejenige Chruschtschows überging.

Additional info for Repetitorium Intensivmedizin: Vorbereitung auf die Prüfung ≫Intensivmedizin≪

Sample text

Einmalige Eineichung mittels PAK und Ermittlung eines Koeffizienten ZAO ⇒ relative Abweichung vom HZV mittels Thermodilution von 23,9% B. intermittierend Nacheichung ⇒ relative Abweichung vom HZV mittels Thermodilution von 15,7% C. 2007 16:05:40 2 Kapitel 2 · Monitoring • klinische Störgrößen – Trikuspidalklappeninsuffizienz: HZV wird infolge der Regurgitation in den rechten Vorhof fälschlicherweise zu niedrig gemessen (Temperaturkurve mit flacher Amplitude und verlängerter Zeit) – intrakardiale Shunts: HZV wird fälschlicherweise zu hoch gemessen (unabhängig von der Shuntrichtung) – Rhythmusstörungen Sinustachykardie > 140/min (unzureichende Indikatormischung) Tachycardia absoluta (keine homogene Indikatormischung) – Katheterthrombus – inkorrekte Lage des Katheters (Thermistor liegt der Pulmonalarterienwand an oder in West-Zone I/II) → die Gefäßwiderstände werden nicht in mmHg pro ml/s, sondern als dyn × s × cm–5 angegeben: Umrechnung lautet 1 dyn × s × cm–5 = 1333 mmHg pro ml/s Mit dem PAK können 10 verschiedene Parameter des kardiovaskulären Systems und 4 verschiedene Parameter des systemischen Sauerstofftransports (Sauerstoffangebot, -aufnahme, -extraktionsrate und gemischtvenöse Sättigung) ermittelt werden!

Es besteht eine Abhängigkeit der CO2-Bindung vom Oxygenierungsgrad des Hämoglobins → desoxygeniertes Hämoglobin vermag mehr CO2 zu binden als oxygeniertes Hämoglobin. Transkutane pCO2-Messung (ptcCO2) Messverfahren • mit Hilfe einer modifizierten CO2-Elektrode nach Severinghaus mit dünner, nur für CO2 durchlässigen Teflonmembran, hinter der sich eine dünne Flüssigkeitsschicht mit Bikarbonat befindet, welche mit dem CO2 zu H2CO3 bzw. HCO3– + H+ reagiert. Die H+-Ionenkonzentration ist proportional der CO2-Konzentration • Erwärmung des Hautbezirks unter der Elektrode auf 44 °C → bessere arterielle CO2-Diffusion, aber ptcCO2 > paCO2 wegen gesteigerter regionaler pCO2-Produktion!

11). 100 Anteil Überlebende % 36 90 80 Kein PAK 70 p = 0,02 PAK 0 0 5 10 15 20 25 30 Tage ⊡ Abb. 11. 2007 16:05:40 2 37 Allgemeine intensivmedizinische Themen Nach einer 2003 veröffentlichten Studie von Sandham et al. führt der Einsatz des PAK bei älteren Hochrisikopatienten (n=1994) und größerem chirurgischem Eingriff zu keiner Verbesserung der 6- und 12-Monats-Überlebensraten. 12 zeigt die Mischkammern im kar- diopulmonalen System. Die mittlere Transitzeit anhand der KetySchmid-Formel (mtt = Zeit bis zu der 50% des Indikators den Messort erreicht hat) wird folgendermaßen bestimmt: Vd mtt = .

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 4 votes