By Hans-Gerd Jaschke

Seit den Wahlerfolgen von Rechtsaußen-Parteien in Westeuropa und dem Aufbrechen jugendlicher rechtsextremer Gewalt wird in der politischen Öffentlichkeit und in den Sozialwissenschaften heftig über Ursachen und Gegenmaßnahmen diskutiert. Die teilweise hektischen Bemühungen um angemessene Analysen und Handlungsalternativen bleiben jedoch vielfach unzureichend, weil wichtige Begriffe unscharf benutzt und strukturierende Zusammenhänge unterschätzt oder gar nicht gesehen werden. Dieser Band bietet einen Überblick über die unübersichtlich gewordene Debatte, indem er die zentralen Begriffe und Probleme vorstellt und diskutiert. Die those des Autors lautet: Der moderne Rechtsextremismus bezieht seine politische Dynamik vor allem aus dem Zusammentreffen von zunehmender sozialer Ungleichheit, antidemokratischen Orientierungen/ Tendenzen/ Strömungen und einer Ethnisierung der sozialen Beziehungen, die aus unverarbeiteter Migration resultiert.

Show description

Read Online or Download Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit: Begriffe, Positionen, Praxisfelder PDF

Best german_11 books

Spanien: Wirtschaft — Gesellschaft — Politik

Diese bewährte Gesamtdarstellung zu Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Spanien liegt nun in einer vollkommen überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Wer Informationen zu einem der wichtigsten EU-Länder braucht, greift zu diesem Buch.

Zur Soziologie des Essens: Tabu. Verbot. Meidung

Wenn das Thema der Nahrungsauswahl in unserem Alltag zur Sprache kommt, so geht es zumeist um Aspekte einer "gesunden" oder "ungesunden" Ernährungsweise, um Folgen der Über-oder Unterernährung, um die Brenn­ stoffzufuhr, den nutrition- und Mineralgehalt, welchen ein Nahrungsmittel aufzuweisen hat. Wir hören und sprechen von Gesundheitsschädigungen durch Nahrung, von "BSE-Fleisch", Cholesterin oder verstrahltem Gemüse, ebenso wie von der Gesundheitsförderung durch Diät- und Bioprodukte.

Sowjetische Militärstrategie

In einem großen Teil der ausgedehnten westlichen Literatur über sowjetische Ange­ legenheiten ist in den letzten Jahren in zunehmendem Maße erkannt worden, daß ein Wandlungsprozeß innerhalb des Sowjetsystems im Gange ist. In der Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Erziehung, Kultur, der Wissenschaft und in militärischen Dingen - um nur einige Gebiete zu nennen - hat es Zeichen der Wandlung und der Anpassung an neue Gegebenheiten gegeben, als das Sowjetsystem aus der Stalin­ Ära in diejenige Chruschtschows überging.

Additional resources for Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit: Begriffe, Positionen, Praxisfelder

Sample text

Das erfolgreiche populistische Modell Le Pens hat inzwischen zahlreiche Nachahmer bei der europäischen Rechten gefunden. pulistischen Strömungen in Europa zeigen weitreichende übereinstimmungen. In Österreich hat Jörg Haider das zwischenzeitliche TIef, hervorgerufen durch sein allzulautes Lob der nationalsozialistischen Beschäftigungspolitik, offenbar überwunden. Bei den Landtagswahlen in Kärnten im März 1994 erzielte die FPÖ 33,3 Prozent und legte damit um 4 Prozent zu. In Salzburg kam sie auf 19,5, in TIrol auf 16,2 Prozent.

In den folpenden Ausführungen wird der Begriff "Rechtsextremismus' häufig verwendet, und zwar in Abgrenzung sowohl zu einem Begriffsverständnis, das die Verfassungsfeindlichkeit in den Mittelpunkt stellt, als auch zu einer Definition, die Gewaltakzeptanz und Ideologien der Ungleichheit hervorhebt. Unter "Rechtsextremismus" verstehen wir die Gesamtheit von Einstellungen, Verhaltensweisen und Aktionen, organisiert oder nicht, die von der rassisch oder ethnisch bedingten sozialen Ungleichheit der Menschen ausgehen, nach ethnischer Homogenität von Völkern verlangen und das Gleichheitsgebot der Menschenrechts-Deklarationen ablehnen, die den Vorrang der Gemeinschaft vor dem Individuum betonen, von der Unterordnung des Bürgers unter die Staatsräson ausgehen und die den Wertepluralismus einer liberalen Demokratie ablehnen und Demokratisierung rückgängig machen wollen.

Sie sprechen das Gefühl an, nicht den Verstand. Schönhubers Rhetorik ist jenen faschistischen Agitatoren verwandt, die in den zwanziger und dreißiger Jahren in Deutschland und darüber hinaus die Krisenängste der Modernisierungsverlierer aufgriffen und für ihre Zwecke instrumentalisierten Gaschke 1994). Im Parteiprogramm der "Republikaner" von 1993 heißt es, nun gehe es darum, "Deutschland vor einer Einwanderungswelle verarmter Massen zu schützen... 6 Es gehe um "die sofortige Beendigung der Masseneinwanderung nach Deutschland".

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 9 votes