By Frieder Wolf, Georg Wenzelburger

Nach einem guten oder sehr guten Abschluss eines Diplom-, Magister-, grasp- oder Staatsexamensstudiums stellt sich für viele Absolventen die Frage, ob sie ihre akademische Karriere fortsetzen sollen. Der Promotionsratgeber Politikwissenschaft hilft bei der Orientierung in dieser oftmals schwierigen part. Er gibt einen Überblick über die Möglichkeiten zur merchandising in der Politikwissenschaft und ist ein Leitfaden für die Bewältigung von Problemen, die bei der Vorbereitung und Durchführung eines solchen Projekts auftreten können. Mithilfe von Erfahrungsberichten zeigt der Ratgeber plastisch, dass es nicht den einen, sondern ganz verschiedene Wege zum Doktortitel gibt. Das Buch richtet sich an aktuelle und potenzielle Doktoranden und ist speziell auf die Politikwissenschaft zugeschnitten.

Show description

Read Online or Download Promotionsratgeber Politikwissenschaft PDF

Similar german_11 books

Spanien: Wirtschaft — Gesellschaft — Politik

Diese bewährte Gesamtdarstellung zu Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Spanien liegt nun in einer vollkommen überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Wer Informationen zu einem der wichtigsten EU-Länder braucht, greift zu diesem Buch.

Zur Soziologie des Essens: Tabu. Verbot. Meidung

Wenn das Thema der Nahrungsauswahl in unserem Alltag zur Sprache kommt, so geht es zumeist um Aspekte einer "gesunden" oder "ungesunden" Ernährungsweise, um Folgen der Über-oder Unterernährung, um die Brenn­ stoffzufuhr, den nutrition- und Mineralgehalt, welchen ein Nahrungsmittel aufzuweisen hat. Wir hören und sprechen von Gesundheitsschädigungen durch Nahrung, von "BSE-Fleisch", Cholesterin oder verstrahltem Gemüse, ebenso wie von der Gesundheitsförderung durch Diät- und Bioprodukte.

Sowjetische Militärstrategie

In einem großen Teil der ausgedehnten westlichen Literatur über sowjetische Ange­ legenheiten ist in den letzten Jahren in zunehmendem Maße erkannt worden, daß ein Wandlungsprozeß innerhalb des Sowjetsystems im Gange ist. In der Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Erziehung, Kultur, der Wissenschaft und in militärischen Dingen - um nur einige Gebiete zu nennen - hat es Zeichen der Wandlung und der Anpassung an neue Gegebenheiten gegeben, als das Sowjetsystem aus der Stalin­ Ära in diejenige Chruschtschows überging.

Extra resources for Promotionsratgeber Politikwissenschaft

Example text

Eine Analyse der Schweizerischen Absolventenstudie“, in: Swiss Journal of Sociology 34:1, 71-93. Kuster, Jürg/Huber, Eugen/Lippmann, Robert/Schmid, Alphons/Schneider, Emil/Witschi, Urs/Wüst, Roger (2008): Handbuch Projektmanagement. Heidelberg: Springer. Wienert, Helmut (2006): „Einkommensdifferenzen zwischen Nicht-Akademikern und Akademikern“, in: Wirtschaftdienst 2006:2, 105-111. 46 3 Ein Thema finden Die Themenwahl für ein Promotionsvorhaben weist frappante Parallelen zur Partnersuche auf: Mancher entscheidet sich kurz entschlossen für das erstbeste, mancher sondiert den Markt gründlich und legt dann einen umfangreichen Kriterienkatalog zu Grunde, und manch einer erweist sich als sprunghaft und kann sich einfach nicht festlegen.

Kuster, Jürg/Huber, Eugen/Lippmann, Robert/Schmid, Alphons/Schneider, Emil/Witschi, Urs/Wüst, Roger (2008): Handbuch Projektmanagement. Heidelberg: Springer. Wienert, Helmut (2006): „Einkommensdifferenzen zwischen Nicht-Akademikern und Akademikern“, in: Wirtschaftdienst 2006:2, 105-111. 46 3 Ein Thema finden Die Themenwahl für ein Promotionsvorhaben weist frappante Parallelen zur Partnersuche auf: Mancher entscheidet sich kurz entschlossen für das erstbeste, mancher sondiert den Markt gründlich und legt dann einen umfangreichen Kriterienkatalog zu Grunde, und manch einer erweist sich als sprunghaft und kann sich einfach nicht festlegen.

Es muss also darauf geachtet werden, dass die Weiterentwicklung des Wissenschaftssystems so gestaltet wird, dass auch die Doktoranden anfangen, die eine realistische Stellenchance in der Wissenschaft haben. Außerdem ist darauf zu achten, dass die Großprojekte inklusive ihrer Dissertationen nicht zu selbst-referentiellen Karrieresystemen werden. Gerade den Doktoranden muss die Freiheit gegeben werden, ihre eigene Thematik zu entwickeln und die Dinge gegen den Strich zu bürsten. Promotionen in Graduate Schools sollten also nicht den Großprojekten dienen müssen, an denen sie angeschlossen sind, sondern als kritischer Stachel und als Innovationsressource genutzt werden.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 37 votes