By Andreas Hepp

Ob Fernsehen, Computerspiele, jugendkulturelle Aktivitäten oder einfach Feiern: ,Events‘ sind umfassender Bestandteil der heutigen Populär- und Alltagskulturen geworden. Anhand der Untersuchung konkreter und in der zweiten Auflage erweiterter Beispiele arbeiten die Artikel des Buchs heraus, wie unsere Gegenwart mehr und mehr mit ,populären occasions‘ durchzogen ist. ,Medienevents‘, ,Spielevents‘ und ,Spaßevents‘ machen greifbar, dass wir mit einer breiten Eventisierung von Kultur konfrontiert sind. Einzelne occasions dürfen dabei aber nicht einfach nur als Spaß-Haben verstanden werden, sondern sie sind auch – oder gerade – ein konstitutiver Bestandteil der in aktuellen Populär- und Alltagskulturen fest verankerten Politik des Vergnügens.

MERZ zur ersten Auflage des Bandes: „Die Beiträge haben […] einen informativen Charakter und bieten einen Einblick in unterschiedliche Populärkulturen.“

Show description

Read or Download Populäre Events: Medienevents, Spielevents, Spaßevents PDF

Best german_11 books

Spanien: Wirtschaft — Gesellschaft — Politik

Diese bewährte Gesamtdarstellung zu Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Spanien liegt nun in einer vollkommen überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Wer Informationen zu einem der wichtigsten EU-Länder braucht, greift zu diesem Buch.

Zur Soziologie des Essens: Tabu. Verbot. Meidung

Wenn das Thema der Nahrungsauswahl in unserem Alltag zur Sprache kommt, so geht es zumeist um Aspekte einer "gesunden" oder "ungesunden" Ernährungsweise, um Folgen der Über-oder Unterernährung, um die Brenn­ stoffzufuhr, den diet- und Mineralgehalt, welchen ein Nahrungsmittel aufzuweisen hat. Wir hören und sprechen von Gesundheitsschädigungen durch Nahrung, von "BSE-Fleisch", Cholesterin oder verstrahltem Gemüse, ebenso wie von der Gesundheitsförderung durch Diät- und Bioprodukte.

Sowjetische Militärstrategie

In einem großen Teil der ausgedehnten westlichen Literatur über sowjetische Ange­ legenheiten ist in den letzten Jahren in zunehmendem Maße erkannt worden, daß ein Wandlungsprozeß innerhalb des Sowjetsystems im Gange ist. In der Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Erziehung, Kultur, der Wissenschaft und in militärischen Dingen - um nur einige Gebiete zu nennen - hat es Zeichen der Wandlung und der Anpassung an neue Gegebenheiten gegeben, als das Sowjetsystem aus der Stalin­ Ära in diejenige Chruschtschows überging.

Extra resources for Populäre Events: Medienevents, Spielevents, Spaßevents

Example text

6. Andreas Hepp die Sondersendung eines Boulevardmagazins, die sich ausschließlich oder primär mit dem populären Medienereignis auseinander setzt. Auch populäre Medienereignisse sind in dem Sinne ‚aktuelle‘ Geschehnisse, da sie sich mit der Berichterstattung entwickeln und nicht im Nachhinein berichtet werden. Allerdings wird hier nicht live von einem Großereignis (beispielsweise einem Sportwettkampf oder einer staatlichen Zeremonie) berichtet, sondern das, was sich hier kontinuierlich entwickelt, spielt sich (primär) innerhalb der Medien und ihrer Aneignung ab.

Verkörperung der Regeln. Symbolisierung von Kontinuität Rolle des TV Moderators Neutral (kein Anhänger) Bardisch Ehrfurchtbietend, priesterlich Rolle des Publikums Bewertung Zeuge sein: sich beeindrucken lassen; Helden Charisma zusprechen; Vorenthalten von Unglauben Erneuerung des Vertrags mit dem Zentrum; Treue geloben Botschaft Regeln sind das oberste Regeln können verändert werden Regeln sind traditionsgebunden Form von Autorität Rational-Legal Charismatisch Traditional Beziehung zum KonÀiktmanagement Rahmt, miniaturisiert, vermenschlicht KonÀikte Überwindet KonÀikt durch Anhängerschaft und Identi¿kation Bietet Aussetzen des KonÀikts durch Beschwören der Grundwerte einer Gesellschaft Zeitliche Orientierung Gegenwart Zukunft Vergangenheit Tabelle 1 Dimensionen von Wettkampf, Eroberung und Krönung, Quelle: D.

2001, S. 17. Krönert, Veronika (2009): Michel de Certeau: Alltagsleben, Aneignung und Widerstand. /Thomas, T. ): Schlüsselwerke der Cultural Studies. Wiesbaden: VS, S. 47–57. Einleitung 33 Krotz, Friedrich (2005): Neue Theorien entwickeln. Eine Einführung in die Grounded Theory, die Heuristische Sozialforschung und die Ethnographie anhand von Beispielen aus der Kommunikationsforschung. Köln: Halem-Verlag. Krotz, Friedrich (2007): Mediatisierung: Fallstudien zum Wandel von Kommunikation. Wiesbaden: VS.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 8 votes