By Carl-Christoph Schweitzer, Dieter Haack, Annegret Krätschell, Johannes Richter

Über forty Jahre waren die Deutschen östlich und westlich der Eibe voneinander getrennt. Mit zunehmend perfektionierter "Grenzsicherung" im Jargon der SED, "Mauer und Schießbefehl" in der sicherlich exakteren Charakterisierung im freien Teil Deutschlands, waren sie dann mehr oder weniger völlig voneinan­ der abgeschottet. Westliche Rundfunkanstalten, speziell westliches Fernsehen zu empfangen, battle zunächst geflihrIich für die im Machtbereich Pankows und Moskaus lebenden Deutschen, ist im Laufe der Jahre dann nicht mehr zu ver­ hindern gewesen, wurde aber bis zuletzt offiziell verurteilt. Später sollte sich ge­ rade das Medium Fernsehen als ein zweischneidiges tool westlicher Auf­ weichung des kommunistisch-totalitären Herrschaftsgefüges erweisen - zwei­ schneidig, weil positiv gesehen die Stimmen und Stimmungen der Freiheit an die Substanz des Unterdrückungsregimes gehen mußten, negativ, weil viele un­ reflektiert Nachrichten konsumierende Deutsche in den heutigen neuen Bundes­ ländern sicherlich auch ein verzerrtes Bild vom uneingeschränkten Glück und Wohlstand in einer scheinbaren westlichen Überflußgesellschaft bewußt oder unbewußt in sich aufnahmen. Demgegenüber wurden Ost-Rundfunkanstalten, Ost-Fernsehen und Ost-Zeitungen von den Deutschen im Westen völlig zu Recht genauso wenig als seriöse Instrumente objektiver Aufklärung betrachtet, wie dies bei der Masse der Bevölkerung im Osten selber der Fall war.

Show description

Read or Download Lebensläufe — hüben und drüben PDF

Best german_11 books

Spanien: Wirtschaft — Gesellschaft — Politik

Diese bewährte Gesamtdarstellung zu Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Spanien liegt nun in einer vollkommen überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Wer Informationen zu einem der wichtigsten EU-Länder braucht, greift zu diesem Buch.

Zur Soziologie des Essens: Tabu. Verbot. Meidung

Wenn das Thema der Nahrungsauswahl in unserem Alltag zur Sprache kommt, so geht es zumeist um Aspekte einer "gesunden" oder "ungesunden" Ernährungsweise, um Folgen der Über-oder Unterernährung, um die Brenn­ stoffzufuhr, den diet- und Mineralgehalt, welchen ein Nahrungsmittel aufzuweisen hat. Wir hören und sprechen von Gesundheitsschädigungen durch Nahrung, von "BSE-Fleisch", Cholesterin oder verstrahltem Gemüse, ebenso wie von der Gesundheitsförderung durch Diät- und Bioprodukte.

Sowjetische Militärstrategie

In einem großen Teil der ausgedehnten westlichen Literatur über sowjetische Ange­ legenheiten ist in den letzten Jahren in zunehmendem Maße erkannt worden, daß ein Wandlungsprozeß innerhalb des Sowjetsystems im Gange ist. In der Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Erziehung, Kultur, der Wissenschaft und in militärischen Dingen - um nur einige Gebiete zu nennen - hat es Zeichen der Wandlung und der Anpassung an neue Gegebenheiten gegeben, als das Sowjetsystem aus der Stalin­ Ära in diejenige Chruschtschows überging.

Extra resources for Lebensläufe — hüben und drüben

Sample text

Meine erste Station war Frankfurt, wo ich Professor Walter Hallstein, den damaligen Rektor der Universität (später enger Mitarbeiter Adenauers) aufsuchte, den ich während seines Aufenthalts als Gastprofessor an der Georgetown Universität in Washington kennengelernt hatte. Er hatte mir eine Vortragsreise an deutschen Universitäten vermittelt und riet mir, mich nicht zu lange bei meiner Mutter in München aufzuhalten, sondern bald nach dem Norden Deutschlands zu reisen, "wo man noch reichstreu" sei.

H. an Bundeskanzler Kiesinger) machen sollte. Am nächsten Morgen stellte ich fest, daß es den Kernsatz über den status quo überhaupt nicht enthielt. Nun war ich gewarnt, wohin die Reise gehen sollte. N. die bisherige Deutschland-Politik vertreten. Ich verfolgte aber auch mit Sorge die wachsenden Auseinandersetzungen innerhalb der Koalition und in der Presse über eben dieses Thema. Die Bundestagswahlen vom 29. September 1969 führten - für viele überraschend - zur Bildung der "Sozialliberalen Koalition" von SPD und FDP unter Brandt und Scheel.

Während nun einerseits die Sowjetunion, die DDR und die anderen kommunistischen Staaten in einem freundlicheren, ja oft verklärten Licht gesehen wurden und es für deutsche Politiker ebenso chic wurde nach Moskau zu fahren wie früher nach Washington, setzte innenpolitisch, teils spontan, teils orchestriert, eine Verunglimpfungs-Kampagne gegen politische Gegner ein. Kritiker der Ostpolitik wurden zu Ewig-Gestrigen, zu kalten Kriegern, zu verstockten Verweigerern, zu altmodischen Nationalisten, zu Friedensstörern, usw.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 30 votes