By Klaus Dorner

Show description

Read Online or Download Klinische Chemie und Hamatologie: Taschenlehrbuch 7. Auflage PDF

Best chemistry books

Reviews in Computational Chemistry, Volume 2

This moment quantity of the sequence 'Reviews in Computational Chemistry' explores new purposes, new methodologies, and new views. the themes coated comprise conformational research, protein folding, strength box parameterizations, hydrogen bonding, cost distributions, electrostatic potentials, digital spectroscopy, molecular estate correlations, and the computational chemistry literature.

The Ebro River Basin

The Ebro is a customary Mediterranean river characterised by way of seasonal low flows and severe flush results, with very important agricultural and business task that has triggered heavy illness difficulties. This quantity bargains with soil-sediment-groundwater comparable concerns within the Ebro river basin and summarizes the consequences generated in the eu Union-funded undertaking AquaTerra.

Biological Activities of Polymers

In line with a symposium backed through the department of natural Coatings and Plastics Chemistry on the 181st assembly of the yankee Chemical Society, Atlanta, Ga. , Mar. 30-31, 1981. content material: views in bioactive polymers / Charles G. Gebelein and Charles E. Carraher, Jr. -- organic actions of metal-containing polymers / Charles E.

Additional info for Klinische Chemie und Hamatologie: Taschenlehrbuch 7. Auflage

Example text

239). 3 Untersuchungsmaterialien und Probengewinnung Eine beachtliche Fehlerquelle (s. S. 17) bei Laboruntersuchungen ist die Probennahme beim falschen Patienten. Daher wird dringend empfohlen, im Rahmen der erläuternden Begrüßung des Patienten jeweils nach dem Vornamen oder dem Geburtsdatum zu fragen. Die Probenröhrchen müssen vor der Entnahme etikettiert und vollständig beschriftet sein. 1 Blut Das häufigste Untersuchungsmaterial für das klinische Laboratorium ist Blut, gewonnen als arterialisiertes Kapillarblut (s.

Bestimmt werden sollen Blutbild, Elektrolyte und Blutglucose: Das Blutbild ist altersentsprechend; klinisch-chemische Laborwerte: Natrium 140 mmol/l Kalium 7,1 mmol/l Chlorid 99 mmol/l Calcium 0,9 mmol/l Glucose 80 mg/dl CRP 10 mg/l Die Mitarbeiterin des Labors ruft sofort auf Station an und teilt mit, dass vor allem der Calciumwert, aber auch das Kalium, weit vom Normbereich abweichen; bei einer derart ausgeprägten Hypocalciämie seien Muskelkrämpfe zu erwarten. Alternativ könnten die Werte durch Fehler bei der Probenentnahme verursacht sein.

S. 17) bei Laboruntersuchungen ist die Probennahme beim falschen Patienten. Daher wird dringend empfohlen, im Rahmen der erläuternden Begrüßung des Patienten jeweils nach dem Vornamen oder dem Geburtsdatum zu fragen. Die Probenröhrchen müssen vor der Entnahme etikettiert und vollständig beschriftet sein. 1 Blut Das häufigste Untersuchungsmaterial für das klinische Laboratorium ist Blut, gewonnen als arterialisiertes Kapillarblut (s. ) oder durch Venenpunktion (s. S. 11). 2 wichtige Grundregeln zur Blutentnahme lauten: 7 7 Vor der Blutentnahme sollte der Patient mindestens 15 Minuten lang seine Körperlage (liegend oder sitzend) beibehalten.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 33 votes