By Wolfgang Nieke

Wolfgang Nieke nimmt in der dritten Auflage des Bandes die aktuelle Diskussion über Kulturalismus, Rassismus und Fundamentalismus auf. Er untersucht die Bemühungen um interkulturelle Erziehung und die Bildungsantworten auf die Herausforderungen einer multikulturell gewordenen Gesellschaft, die in Deutschland von vielen noch nicht akzeptiert wird.
Besonders problematisch sind kulturbedingte Wertkonflikte im Alltag, auf deren Bewältigung in Erziehung und Bildung vorbereitet werden muss. Der Autor bietet einen Überblick über mögliche Wege und erläutert sie beispielhaft für die state of affairs der Schule.

Show description

Read or Download Interkulturelle Erziehung und Bildung: Wertorientierungen im Alltag PDF

Best german_11 books

Spanien: Wirtschaft — Gesellschaft — Politik

Diese bewährte Gesamtdarstellung zu Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Spanien liegt nun in einer vollkommen überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Wer Informationen zu einem der wichtigsten EU-Länder braucht, greift zu diesem Buch.

Zur Soziologie des Essens: Tabu. Verbot. Meidung

Wenn das Thema der Nahrungsauswahl in unserem Alltag zur Sprache kommt, so geht es zumeist um Aspekte einer "gesunden" oder "ungesunden" Ernährungsweise, um Folgen der Über-oder Unterernährung, um die Brenn­ stoffzufuhr, den diet- und Mineralgehalt, welchen ein Nahrungsmittel aufzuweisen hat. Wir hören und sprechen von Gesundheitsschädigungen durch Nahrung, von "BSE-Fleisch", Cholesterin oder verstrahltem Gemüse, ebenso wie von der Gesundheitsförderung durch Diät- und Bioprodukte.

Sowjetische Militärstrategie

In einem großen Teil der ausgedehnten westlichen Literatur über sowjetische Ange­ legenheiten ist in den letzten Jahren in zunehmendem Maße erkannt worden, daß ein Wandlungsprozeß innerhalb des Sowjetsystems im Gange ist. In der Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Erziehung, Kultur, der Wissenschaft und in militärischen Dingen - um nur einige Gebiete zu nennen - hat es Zeichen der Wandlung und der Anpassung an neue Gegebenheiten gegeben, als das Sowjetsystem aus der Stalin­ Ära in diejenige Chruschtschows überging.

Extra info for Interkulturelle Erziehung und Bildung: Wertorientierungen im Alltag

Sample text

1986, S. 365) Milton Singer zitiert ebenfalls eine Definition von Goodenough als Paradigma für die von ihm in dem Übersichtsartikel für die International Encyclopedia of Sozial Sciences so genannte „neue Ethnographie“: „culture ,is not a material phenomenon; it does not consist of things, people, behavior, or emotions. It is rather an organization of these things. It is the form of things that people have in mind, their models for perceiving, relating, and otherwise interpreting them‘ (Goodenough <1957> 1964, p.

Der Begriff der Lebenswelt wird hier herangezogen, um die Phänomene des Ethnozentrismus und der ubiquitären Feindseligkeit im Kontakt von Kulturen genauer fassen zu können. Er eignet sich in besonderer Weise dazu, die Gewissheit 25 26 27 R. LeVine, 1973: Culture, Behavior, and Personality. Chicago, S. 3 f. Einen umfassenderen Begriff von Lebenswelt legt Wilfried Lippitz (1980) seiner weit ausgreifenden Analyse phänomenologischer Zugänge zur Welt im Blick auf Relevanz und Ergiebigkeit für erziehungswissenschaftliche Fragestellungen zu Grunde.

23 Solche Lebenswelten enthalten einen Vorrat an Deutungsmustern als Alltagswissen, mit denen die in ihr Lebenden sich in der 23 Für seine Diskussion der These vom Kulturkonflikt der Zuwanderer aus fremden Kulturen skizziert auch Twenhöfel (1984) eine konkretere Bestimmung dessen, was in diesem Kontext sinnvollerweise Kultur meinen kann, als Alltags- oder Lebenswelt (S. 423). 50 3 Klärungen: Theoretische Fundierung von Interkultureller Erziehung und Bildung Welt orientieren, ihre Wahrnehmungen strukturieren und ihre Handlungen reflektieren und begründen können.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 50 votes